Kreuzfahrtstourismus, eine Warnung f?r die Karibik

Wenn auch die Kreuzfahrtindustrie einen erheblichen Wachstum in den letzten Jahrzehnten erfahren hat, als Folge von der Personenanzahl, die jährlich in diesen schwimmenden Städte zum Urlaub ankommen, gibt es auch einen Anstieg der damit verbundenen Probleme.

Die CLIA (Internationalle Vereinigung für Kreuzfahrtlinien) berichtet, dass die Karibik das beliebteste Reiseziel für diese Industrie ist, mit mehr als ein Drittel des globalen Marktanteils für 2015. 

Die natürliche Anziehungskraft des Tropen stellt jedoch nicht nur einen starken Vorteil in der Konkurrenz mit anderen Reisebestimmungen dar, sondern auch einen großen Nachteil wegen der Empfindlichkeit der natürlichen Lebensräume, die mit Tonnen von Abfällen jeglicher Art, die teilweise ins Meer eingegossen sind, gedroht sind. Die karibische Region bekommt jährlich einen Durchnitt von 50 000 Schiffe unterschiedlicher Typen und man sieht voraus, dass etwa 60% der Kreuzfahrtpassagiere die Karibik besuchen. Oceana, die grösste Organisation auf internationaler Ebene, die sich exklusiv auf die Erhaltung der Ozeane konzentriert, berichtete in 2004, dass eine Kreuzfahrt mit Kapazität für circa 3000 Passagiere täglich rund 1000 Tonnen Abfälle erzeugen kann.

Das UN-Umweltprogramms (PNUMA) sichert, dass die umweltschädlichen Abfälle der Kreuzfahrten eine Drohung für die karibischen Länder darstellen, wo die größte Intensität der Schifffahrtrouten der Welt stattfindet. Im Rahmen der Wasserverschmutzung sind die Daten über die Auswirkungen dieser gigantischen Schiffe alarmierend.

Es wird geschätzt, dass 24% der festen Gesamtabfällen im Meer durch Kreuzfahrten erzeugt werden. Jährlich sind 17. 767. 442. 761 Tonnen Abfällen ins Meer geworfen. Die IMO hat wegen der hervorrangenden Verschlechterung der Wasserqualität dazu geführt, eine Gruppe von Seegebiete als „ insbesondere Empfindlichen“ zu erklären, z.B der Archipel Sabana - Camagüey in Cuba; die Insel Malpelo in Colombia; das Naturschutgebiet Paracas in Perú und die Galapagos Inseln in Ecuador. Die IMO regelt zudem die wichtigste Gesetzgebung für die Vorkehrung der Wasserverschmutzung, die von der Kreuzfahrten produziert wird. Die Internationale Konferenz über die Meerverschmutzung hat sich später mit dem Internationalen Abkommen zur Prävention der Schiffenverschmutzung zusammengeschlossen. Beide bilden zurzeit das Protokoll von 1978, bekannt als MARPOL 73/78.

Obwohl das Abkommen einige obligatorische Regeln zur Abfallbeseitigung durch Kohlenwasserstoffe und andere Schadstoffe festlegt, gibt es nicht keine spezifische Gesetzgebung über die Umweltswirkung, die von den bestimmten Schiffe für Tourismus herkommt.

Auf diese Weise ist die gegenwärtige Gesetzgebung ungenügend. Der Kreuzfahrttourismus hat zur Regionalsentwicklung durch die Schaffung von Devisen, Arbeitzplätze, der Wirtschaftsdiversifizierung und dem Wachstum positiv beigetragen, aber der stellt auch verschiedene Probleme bezüglich Wirtschafts-, Soziokulturells- und Umweltbelastung. Nachdem der CLIA-Jahresbericht über die Lage dieser Industrie in 2015 präsentiert wurde, ist die schnelle Entwicklung, die dieser Untersektor in Zukunft erfahren wird, unleugbar. Ebenfalls wird mit der Entwicklung von Strategien zur Entgegenwirkung der Umweltbelastungen. Es ist für dieses Jahr zu erwarten, dass 23 Millionen Passagiere an Bord einer Kreuzfahrt gehen. Überdies informierten die 61% Reisebüros von CLIA Norte Amerika darüber, dass die Reservierungen für 2015 im Vergleich mit früheren Jahren vermehren.

Don't Miss

Dominicana, unter den besten karibischen Gegenden nach National Geographic
55 Views
Zypern, Sieger von Habanos World Challenge
63 Views
?ber 30 Unternehmen werden D.Republik auf der ITB f?rdern
59 Views
Kuba in der ITB 2018
48 Views
55 Views

Dominicana befindet sich heute unter den 24 besten Orte der Karibik, trotzdem es den Schlag des Hurrikans María im vergangenen September erlitt, laut der spezialisierten Zeitschrift National Geographic.

63 Views

Bei einem authentischen Zweikampf spielten das Team aus Zypern (Raffi Der Garapetian y Alexis Tselepis) und aus Kuba (Mayli Mostaza und Daylin López) die Hauptrolle, während dem Großfinale  von Habanos World Challenge, neuartige Initiative in der Geschichte des Festivals.

59 Views

48 Views

Kuba nimmt an der 51 Ausgabe der Internationalen Tourismusbörse (ITB 2018) teil, die bis den 11. März in Berlin gefeiert wird.

40 Views

?Der Tourismus aus Deutschland geht jentseits von der Sonnen-Bademodalit?t; sie sind gierige Empf?nger nach unserer Natur, Kulturerbe und Geschichte, was sie mit ihren Rundfahrten durch die Insel verbinden.?

Back to top
The website encountered an unexpected error. Please try again later.